Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Anmeldung und Bestätigung:

Die Anfrage- bzw. Buchungsmaske ist auf "Anfrage" voreingestellt, dies Bedeutet dass Sie lediglich eine Anfrage stellen und daraus keinerlei Vertragliche Verpflichtungen entstehen. Sie erhalten nur ein unverbindliches Angebot.
Wenn Sie das erste Kästchen (dropdown) auf "Buchung" umstellen, ist dies schon eine verbindliche Buchungszusage Ihrerseits.
Mit Ihrer Buchungsanfrage bieten Sie uns den Abschluss eines verbindlichen Beförderunsvertrages an.
Der Anmelder hat auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen einzustehen.
Nachdem Ihre Buchung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie von uns die Auftragsbestätigung/Rechnung.
Dies kann per E-mail , SMS oder per Post geschehen.
Damit wird für uns die Buchung verbindlich.
Wir garantieren Ihnen mit unserer Auftragsbestätigung die Durchführung des gebuchten Shuttle-Bus Termins.
Im Falle höherer Gewalt (z.B. Fahrzeugdefekt) behalten wir uns jedoch ein kurzfristiges Sonderkündigungsrecht vor.

2. Haftung bei dem Transport von Fahrrädern:

Wir haften generell nicht für Kratzer oder Lackschäden die bei der Beförderung Ihres Fahrrades entstehen können.
Schäden müssen sofort nach Erhalt des Fahrrades beim Fahrer angezeigt werden.
Keine Haftung übernehmen wir, wenn die Schadensanzeige zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt.

3. Gutscheine/ vergünstigte Leistungen:

Eine weitere Inanspruchnahme von Vergünstigungen ist ausgeschlossen wenn bereits einmal für eine Buchung Rabatt gewährleistet wurde.

4. Rücktritt:

Sie können jederzeit vor Beginn der Reise zurücktreten. Bitte erklären Sie den Rücktritt schriftlich.
Die Stornokosten betragen pro Person: bis 11 Tage vor Reisebeginn 10 Euro, ab 10 Tage vor Reisebeginn mindestens 30 Euro oder 30%, ab 5 Tage vor Reisebeginn mindestens 50 Euro oder 50%, ab 1 Tag vor Reisebeginn, bei Nichtantritt oder Nichterscheinen 100%, Umbuchungen sind kostenfrei. (nur möglich falls freie Fahrzeuge vorhanden sind!)

5. Haftung:

Die Haftung des Veranstalters ist auf die Höhe des zweifachen Reisepreises beschränkt
a) soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
b) soweit der Veranstalter allein für einen dem Reisenden entstehenden Schaden wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
Für etwaige Schäden und Unfälle haften wir nur, wenn uns ein Verschulden trifft, nicht wenn Sie von anderen Teilnehmern verursacht wurden.
Wir haften nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die von uns lediglich vermittelt sind.
c) Eine Haftung beim Bus Shuttle ist im Falle höherer Gewalt ausgeschlossen (Unfall ohne eigenes Verschulden, technischer Defekt).
Wir bemühen uns aber um kurzfristigen Ersatz, oder Umbuchung auf ein anderes Fahrzeug, soweit dies zumutbar ist.
Eine Gewähr für rechtzeitiges Erreichen des Zielortes kann nicht übernommen werden ebenso wenig die Abfahrt zur angegebenen Uhrzeit.

6. Gewährleistung:

Wird die Reise nicht vertragsgerecht erbracht kann der Kunde Abhilfe verlangen. Wir sind berechtigt, mit einer gleich- oder höherwertigen Leistung Abhilfe zu schaffen. Eine solche Leistung kann der Kunde nur aus wichtigem, objektiv erkennbarem Grund ablehnen. Bei evtl. auftretenden Störungen sind Sie verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.
Eine Mängelanzeige ist unverzüglich dem Fahrer zur Kenntnis zu bringen .

7. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung:

Schadenersatz hat der Kunde gemäß §651g BGB innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise schriftlich geltend zu machen.Dies gilt auch ,wenn der Mangel während der Reise bereits beanstandet wurde.

8. Unwirksamkeit:

Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des ganzen Vertrages zur Folge.